TuS Bodenteich von 1911 e.V.

Faustball – Mannschaftssportart mit dem besonderen Etwas

Am vergangenen Donnerstag habe ich mir im Rahmen meiner Vorstellungsrunde endlich auch ein Bild von unserem Männer-Faustball machen können. Dabei wurde ich von den Sportlern nicht nur sehr freundlich begrüßt, sondern auch sogleich zum Mitspielen eingeladen. Aufgrund der noch nicht ganz überwundenen Folgen einer OP mußte ich leider passen und mich darauf beschränken, „mit den Augen“ mitzuspielen. Wie sind doch gleich die Regeln bei diesem Mannschaftssport?

Es handelt sich dabei um ein Rückschlag-Ballspiel, bei dem sich zwei Mannschaften auf zwei Halbfeldern gegenüberstehen, ähnlich wie beim Volleyball. Die Halbfelder sind durch eine Mittellinie und ein netzartiges Band getrennt, das zwischen zwei Pfosten in –  je nach Altersklasse – bis zu zwei Meter Höhe gespannt ist. Band und Pfosten dürfen weder von einem Spieler noch vom Ball berührt werden. Jede Mannschaft besteht aus fünf Spielern, die versuchen, einen Ball mit dem Arm oder mit der Faust für den Gegner unerreichbar in das andere Halbfeld zu spielen. Ach ja: Faustball ist eine der ältesten Mannschaftssportarten überhaupt.

Aber zurück zu meiner Visite bei unseren Faustball-Herren. Ich treffe auf ein Team von Sportlern unterschiedlichen Alters, die zum Teil schon etliche Jahre gemeinsam Faustball für den TuS Bodenteich spielen. Von ihrer Erfahrung profitieren alle – insbesondere einige junge Einsteiger, die unser Herrenteam enorm verstärken.

Dreh- und Angelpunkt unserer Faustballabteilung ist unser Sportkamerad Dirk Meyer aus Bad Bodenteich. Von ihm wird der Spielbetrieb organisiert, in der Regel auch das Training geleitet – und natürlich regelmäßig auch Faustball gespielt. Er ist auch unser Ansprechpartner für Faustballinteressierte (Tel.: 05824 / 1319). Unsere Damen trainieren mittwochs (19:30 – 22:00 Uhr) -unsere Herren donnerstags (18:30 – 20:30 Uhr) in der Turnhalle am Kiebitzberg. In den Sommermonaten geht es raus auf den TuS Sportplatz. Interessierte sind herzlich eingeladen, passiv als Zuschauer oder auch gerne aktiv als Mitspieler an unseren Trainingsstunden teilzunehmen.

Mit sportlichen Grüßen
Friedhelm Schulz, Vorsitzender