Zweites Gedenkspiel für „Herby“ Busse

Zweites Gedenkspiel für „Herby“ Busse

Herbert („Herby“) Busse  war 45 Jahre Mitglied des TuS Bodenteich und über vier Jahrzehnte Betreuer der 2. Herren. Er hatte für jeden ein offenes Ohr und war für viele ein väterlicher Freund und Ratgeber. Auch heute, zwei Jahre nach seinem Tod 2019, ist sein Bild in der Kabine der 2. Herren zu finden, sodass er auch dort allgegenwärtig ist.

Am vergangenen Freitag trafen sich wieder viele ehemalige Spieler, um das zweite Gedenkspiel zu Ehren von „Herby“ gegen die aktuelle 2. Herren auszutragen. Die weiteste Anreise hatte Christian Kelch aus Dortmund, der dann aber kurzfristig in der Altligamannschaft aushelfen musste. Auch Herbert Busses Bruder „Aki“ Busse war zusammen mit seiner Frau aus Hattingen an der Ruhr nach Bodenteich gekommen.

Das Ergebnis war zwar zweitrangig, aber diesmal siegte die Ehemaligen-Mannschaft mit 6:5 (Torschützen Marco Arndt 3, Michael Schlechter, Daniel Weserfeld und Lars Lettau). Für die aktuelle 2. Herren waren Ferris Borchardt 2, Marvin Wöllmann 2 und Ilhan Karamac erfolgreich.

Unter großem Beifall konnten anschließend den Wanderpokal für den Sieger in Empfang nehmen. Das Gedenkspiel, das bisher zweimal ausgetragen wurde, soll künftig immer am zweiten Freitag im September im Waldstadion Bad Bodenteich stattfinden.

Nach dem Spielende gab es noch viel zu erzählen und so manche Anekdote zur Erinnerung an Herby Busse wurde zum Besten gegeben.