Badminton

Wir waren dabei!

Kinder-Sporttag am 26.08. von 14 bis 18 Uhr

auf dem Sportplatz in Bad Bodenteich

Besucht uns – Informiert euch – Probiert es aus!

Fetzen, dass die Federn fliegen!

Der rasante Sport für alle!!!

  • Action
  • Spaß
  • Dynamik
  • Reflexe
  • Konzentration
  • Fitness
  • Schnelligkeit
  • Taktik
  • Koordination
  • Reaktion
  • Gleichgewicht

Bei uns könnt ihr euch richtig austoben.

Badminton ist ein sehr rasanter Sport, bei dem ihr in allen Bereichen gefordert und gefördert werdet.

Ob erst 8, oder bereits 80 Jahre alt, ob Mädchen, Junge, Frau oder Mann. Ob untrainiert oder Olympiasieger – bei uns sind alle gern gesehen.

Sprecht uns an, kommt vorbei, probiert es aus.

Ihr braucht erstmal nur normales Sportzeug – Bälle und Schläger haben wir genug.


Trainingszeiten

montags – 18:30 bis 22 Uhr – Erwachsene (bei Interesse auch fortgeschrittene Jugendliche)

mittwochs – Kinder und Jugendliche – 17:00 bis 18:15 Uhr (Einsteiger/Anfänger) – bis 18:45 Uhr (Fortgeschrittene)

Trainingsort: Sporthalle am Kiebitzberg (Oberschule)


Ansprechpartner

Abteilungsleiter: Jörg Scheffel E-Mail: jsue@gmx.de / Tel.: 0175-1814983

Trainer Jugend: Siegfried „Sigi“ Martel E-Mail: sigi.bad.minton@gmx.de / Tel.: 05824-6839839

Co-Trainerin Jugend: Tanja Gebert-Schwerin E-Mail: tanja.schwerin@gmx.de / Tel.: 0177-1579562


Badminton? – Ist das nicht Federball?

Naja, nicht so ganz…

Federball kann man fast überall spielen (außer unter Wasser).

Dabei geht es eher darum, mit seinem Partner oder seiner Partnerin möglichst viele Ballberührungen hinzubekommen. Ob zu Hause auf dem Rasen, dem Campingplatz, am Strand, oder wo auch immer.

Ganz anders beim Badminton.

Badminton ist ein reiner Hallensport. Und es geht darum, dem Gegner den Ball so um die Ohren zu pfeffern, dass ihm Hören und Sehen vergeht.

Die höchste Geschwindigkeit eines Badmintonballs, die gemessen wurde, beträgt 565 km/h.

Dagegen sind Sportarten wie Tischtennis (ca. 180 km/h), Tennis (ca. 260 km/h), Squash (ca. 280 km/h), oder Fußball (ca. 200 km/h) eher etwas „gähn“…

Man muss also fit sein … oder fit werden.

Und dann kann man probieren, auch mal die 500-km/h-Marke zu übertreffen.


Wenn das nicht Motivation genug ist, gibt es natürlich noch viele andere Vorzüge von Badminton:

  • Ganzjahressport (da ja in der Halle)
  • Für jung und alt
  • Man trifft auch ohne Vorkenntnisse schon viele Bälle, ist also von Beginn an voll dabei
  • Wettkampf auf dem Feld, Freundschaften in der Gemeinschaft
  • Für alle Motivationsstufen – ob „just for fun“ oder „ich schlage jeden“
  • Geringe Ausgaben (brauchbare Schläger gibt´s ab 30 Euro), Sportklamotten hat sowieso jeder
  • Gesundheitsfördernd/ -erhaltend

Ihr habt Fragen?

  • Brauche ich einen eigenen Schläger oder Bälle?

Zum Ausprobieren nicht – dafür haben wir genug Schläger. Und Bälle stellt der Verein.

  • Brauche ich einen Partner, oder kann ich alleine kommen?

Du kannst mit Partner, aber selbstverständlich auch ganz alleine kommen. Spielpartner gibt´s genug und Du bist sofort integriert und voll dabei.

  • Ist Badminton für die ganze Familie geeignet?

Aber klaro – Mama und Papa gegen Tochter und Sohn. Bei welchen Sportarten gibt´s denn noch so coole Möglichkeiten?

  • Betreiben Jungen und Mädchen bzw. Männer und Frauen den Sport gemeinsam?

Aber ja, denn beim Badminton gehören selbst in der Bundesliga Männer UND Frauen zu einem Team.

  • Warum ist Badminton sinnvoll für Kinder?

Beim Badminton lernen und verbessern Kinder allgemeine motorische Fähigkeiten, die im Schulkindalter bedeutsam sind wie zum Beispiel:

  • Hand-Auge-Koordination
  • Werfen und Fangen
  • Rumpfkraft und Gleichgewichtsfähigkeit
  • Schnelligkeit und Gewandtheit – für die vielen schnellen Richtungsänderungen
  • Springen und Landen
  • Entscheidungsfähigkeit, d.h. taktisches Handeln
  • Weitere Fragen?

Immer her damit!


Hallenanfahrt

Und so findet ihr uns in der Sporthalle am Kiebitzberg (Oberschule):

Share